Studienabschluss

Antrag und Fristen

Um ein Bachelorstudium abszuschließen, muss zwei Wochen im voraus ein Antrag auf Ausstellung der Abschlussurkunden gestellt werden. Die Studienabteilung über­prüft nach der Einreichung, ob alle Lehrveranstaltungen gemäß Curriculum absolviert wurden.

Abschlussarbeit

Das letzte Studiensemester dient der Fertigstellung der Bachelorarbeit. Inhalt und Umfang der Arbeit sind mit der/dem BetreuerIn der Bachlorarbeit abzuklären.
 
Allfällige Wechsel des/r Betreuers/in oder Änderungen des Titels der Diplomarbeit sowie Rücktritte vom Diplom sind schriftlich in der Studienabteilung bekannt zu geben.

Formularzur Einreichung in der Studienabteilung

Voraussetzungen für den Abschluss

Vor Studienabschluss (mindestens zwei Wochen vor der Sponsion) müssen folgende Unterlagen - welche dem Antrag beiliegen und in der Box rechts zur Verfügung stehen - in der Studien­abteilung abgegeben werden.

Einverständniserklärung
Die Einverständniserklärung dient der Dokumentation, Präsentation und Ver­öffent­lich­ung der Abschlussarbeit.

Rückgabebestätigung Bibliothek 
Studierende müssen von der Bibliothek be­stä­ti­gen las­sen, dass sämtliche aus der Bibliothek entlehnten Bücher sowie Informationsträger zu­rück­ge­ge­ben wurden und die Abschlussarbeit auf PHAIDRA (siehe "Veröffentlichung Bibliothek") hochgeladen worden ist.
 
Statistik Austria
Sobald das Onlineformular (nicht zu verwechseln mit dem Fragebogen für AbsolventInnen, der in Papierform den Abschlussformularen beiliegt) ausgefüllt wurde, erhalten Sie eine Bestätigungsmeldung, welche in ausgedruckter Form abgegeben werden muss.
 
Veröffentlichung Bibliothek

Da eine gesetzliche Veröffentlichungspflicht für künstlerische Bachelorarbeiten besteht, muss eine schriftliche Dokumentation in elektronischer Form eingereicht werden:
Angaben zur Veröffentlichung auf PHAIDRA finden sich im Merkblatt zur Dokumentation der Abschlussarbeit.
Betrifft folgende Studienrichtungen: Cross-Disciplinary Strategies, Lehramt, Sprachkunst, Transarts
 

Abschlussurkunden

Die Verleihung des akademischen Grades und die Aushändigung der Abschlussurkunden (Bachelorprüfungszeugnis, eine Urkunde, der Verleihungsbescheid und das Diploma Supplement) finden im Rahmen der feierlichen Sponsion statt. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Antrag und Fristen

Um ein künstlerisches Studium abzuschließen, muss

  • im Sommersemester bis 30. April oder
  • im Wintersemester bis 30. November

ein Antrag auf Zulassung zur ab­schließ­en­den Diplom- oder Masterprüfung (Formular in der Studienabteilung erhältlich) gestellt werden. 
 

Abschlussarbeit

Das letzte Studiensemester dient der Fertigstellung der Diplom- oder Mas­ter­arbeit. In den künstlerischen Studien ist eine künstl­erische Arbeit zu schaffen. Diese hat neben einem künstlerischen Teil, der den Schwerpunkt bildet, auch einen schrift­li­ch­en Teil zu umfassen, welcher den künstlerischen Teil erläutert. Mit dem schriftlichen Teil ist nachzuweisen, dass der/die Studierende in der Lage ist, sich mit seinem/ ihrem künstlerischen Schaffen kritisch auseinander zu setzen und darüber eine wis­sen­schaft­lich fundierte Reflexion anzustellen. Inhalt und Umfang der schriftlichen Arbeit sind mit der/dem BetreuerIn der Diplom- oder Masterarbeit ab­zu­klären.
 
Allfällige Wechsel des/r Betreuers/in oder Änderungen des Titels der Diplomarbeit sowie Rücktritte vom Diplom sind schriftlich in der Studienabteilung bekannt zu geben.

Voraussetzungen für den Erhalt des Abschlusszeugnisses

Vor Studienabschluss müssen folgende Unterlagen - welche dem Diplomantrag bei­lie­gen und in der Box rechts zum Download zur Verfügung stehen - in der Studien­abteilung abgegeben werden:

Einverständniserklärung
Die Einverständniserklärung dient der Dokumentation, Präsentation und Ver­öffent­lich­ung der abschließenden Diplom- oder Masterarbeit.

Rückgabebestätigung Bibliothek 
Studierende müssen von der Bibliothek be­stä­ti­gen las­sen, dass sämtliche aus der Bibliothek entlehnten Bücher sowie Informationsträger zu­rück­ge­ge­ben wurden und die Diplom- oder Masterarbeit auf PHAIDRA (siehe "Veröffentlichung Bibliothek") hochgeladen worden ist.

Statistik Austria
Sobald das Onlineformular (nicht zu verwechseln mit dem Fragebogen für AbsolventInnen, der in Papierform den Abschlussformularen beiliegt) ausgefüllt wurde, erhalten Sie eine Bestätigungsmeldung, welche in ausgedruckter Form abgegeben werden muss.
 
Veröffentlichung Bibliothek
Es besteht eine gesetzliche Veröffentlichungspflicht für künstlerische Diplom- und Masterstudien (ausgenommen Architektur und Industrial Design) – Angaben zur Veröffentlichung auf PHAIDRA finden sich im Merkblatt zur Dokumentation der Abschlussarbeit.
Betrifft folgende Studienrichtungen: Art & Science, Bildende Kunst, Bühnengestaltung, Cross-Disciplinary Strategies, Design, Konservierung und Restau­rie­rung, Lehramt, Medienkunst, Social Design, Sprachkunst, Transarts
 

Beurteilung und Abschlussurkunden

Nach der Präsentation der Arbeit beschließt der Prüfungssenat die Beurteilung. Die Verleihung des akademischen Grades und die Aushändigung der Abschlussurkunden (Diplom­prü­fungs­zeug­nis bzw. Masterprüfungszeugnis, Verleihungsbescheid, eine Urkunde und das Diploma Supplement) finden im Rahmen der feierlichen Sponsion statt. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Nach bestandener Diplom- oder Masterprüfung werden im Rahmen der Sponsion Diplom­prü­fungs­zeug­nis bzw. Masterprüfungszeugnis, Bescheid, Urkunde und das Diploma Supplement ausgehändigt.

Antrag und Fristen

Um ein Lehramtsstudium abzuschließen, muss

im Sommersemester bis 30. April und

im Wintersemester bis 30. November

ein Antrag auf Zulassung (Formular in der Studienabteilung erhältlich) zur ab­schließ­en­den Diplomprüfung gestellt werden. Bei einer Studienkombination an zwei ver­schie­de­nen Universitäten muss der Antrag an beiden Universität gestellt werden, die Diplomprüfungszeugnisse wer­den getrennt ausgestellt. Die Abschlussurkunden wer­den von der Universität, an welcher die Diplomarbeit geschrieben wird, ausgestellt.
 

Nachweis PWB und SPA

Der Prüfungspass über die pädago­gische wissenschaftliche Berufsvorbildung (PWB) und schulpraktische Ausbildung (SPA) für Lehramtsstudierende muss vom Zentrum für LehrerInnenbildung ausgefüllt und abgestempelt sein und ebenfalls der Stu­di­en­abteilung vorgelegt werden.
 

Abschlussarbeit und formaler Ablauf

Das letzte Studiensemester dient der Fertigstellung der Diplomarbeit. Die Diplom­ar­beit ist eine wissenschaftliche Arbeit und schließt eine öffentliche Präsentation der in­halt­lichen Ergebnisse ein. Das Thema der Diplomarbeit ist einem der wissen­schaft­lichen Prüfungsfächer einschließlich der Fachdidaktik und pädagogisch-wissen­schaft­­lichen Berufsvorbildung zu entnehmen. Inhalt und Umfang der schriftlichen Ar­beit sind mit der/dem BetreuerIn der Diplomarbeit abzuklären.

Wurden alle Lehrveranstaltungen absolviert, müssen die Studierenden mit dem Formular "Einreichung der wissenschaftlichen Abschlussarbeit" zwei Exemplare der gebundenen Endfassung der Diplomarbeit in der Studienabteilung abgeben. Das Formular für die Beurteilung der Diplomarbeit wird dann gemeinsam mit einem Exemplar der Diplomarbeit von der Studienabteilung an den jeweiligen Betreuer/die jeweilige Beteuerin weitergesendet.

Die Beurteilung der Diplomarbeit muss zwei Wochen vor dem Sponsionstermin in der Studienabteilung vorliegen und die Arbeit auf PHAIDRA elektronisch verfügbar sein. Angaben zur Veröffentlichung auf PHAIDRA finden sich im Merkblatt zur Dokumentation der Abschlussarbeit.

Allfällige Wechsel des/r Betreuers/in oder Änderungen des Titels der Diplomarbeit sowie Rücktritte vom Diplom sind schriftlich in der Studienabteilung bekannt zu geben.

Formularzur Einreichung in der Studienabteilung

Gestaltung der schriftlichen Arbeit

Das Exemplar der Diplomarbeit sollte mit geleimten Rücken mit hartem Deckel gebunden werden. Buchrücken mit Vor- und Zuname versehen. Die Arbeit kann ein- oder doppelseitig bedruckt werden.
 
Gestaltung des Deckblattes bzw. erste Seite:

  • Titel der Diplomarbeit
  • Diplomarbeit zur Erlangung des akademischen Grades "Mag.art." / Mag.a art." (Magister artium / Magistra artium)
  • in den Studienrichtungen
  • Unterrichtsfach xxx   und   Unterrichtsfach xxx
  • eingereicht an der Universität für angewandte Kunst Wien
  • am Institut für Kunstwissenschaften, Kunstpädagogik und Kunstvermittlung
  • bei xxx
  • vorgelegt von xxx
  • Wien, im (Monat, Jahr)

Eidesstattliche Erklärung:

Ich erkläre hiermit,

dass ich die Diplomarbeit selbstständig verfasst, keine andere als die angegebenen Quellen und Hilfsmittel benutzt und mich auch sonst keiner unerlaubten Hilfen bedient habe, dass diese Diplomarbeit weder im In- noch Ausland (einer Beurteilerin / einem Beurteiler zur Beurteilung) in irgendeiner Form als Prüfungsarbeit vorgelegt wurde, dass dieses Exemplar mit der beurteilten Arbeit übereinstimmt.

Datum xxx   Unterschrift xxx

Weiters wird empfohlen, Kurzfassungen (Abstracts) in deutscher und englischer Sprache (max. je 250 Wörter) zu verfassen und in die Arbeit einzubringen.
 

Voraussetzungen für den Abschluss

Vor Studienabschluss müssen folgende Unterlagen - welche dem Diplomantrag beiliegen und in der Box rechts zum Download zur Verfügung stehen - in der Studienabteilung abgegeben werden:

Werknutzungsbewilligung
Die Werknutzungsbewilligung dient der Dokumentation, Präsentation und Ver­öffent­lich­ung der Diplomarbeit.
 
Rückgabebestätigung Bibliothek
Studierende müssen von der Bibliothek be­stä­ti­gen las­sen, dass sämtliche aus der Bibliothek entlehnten Bücher sowie Informationsträger zu­rück­ge­ge­ben wurden und die Diplom- oder Masterarbeit auf PHAIDRA hochgeladen worden ist.
 
Statistik Austria
Sobald das Onlineformular ausgefüllt wurde, erhalten Sie eine Bestätigungsmeldung, welche in ausgedruckter Form abgegeben werden muss.
 
Veröffentlichung Bibliothek
Da eine gesetzliche Veröffentlichungspflicht für künstlerische Bachelor- und Diplom- sowie Masterarbeiten besteht, muss eine schriftliche Dokumentation in elektronischer Form eingereicht werden: Angaben zur Veröffentlichung auf PHAIDRA finden sich im Merkblatt zur Dokumentation der Abschlussarbeit.
 

Abschlussurkunden

Nach bestandener Diplomprüfung werden im Rahmen der Sponsion (Teilnahme ist kostenlos; falls Sie nicht teilnehmen bitten wir Sie, dies bekannt zu geben) Diplom­prü­fungs­zeug­nis, Bescheid, Urkunde und das Diploma Supplement ausgehändigt. 

Es ist eine Thesis in Form einer künstlerischen Forschungsarbeit bzw. mehrerer im Sinne der Forschungsfragen zusammenhängender künstlerischer Projekte (künstlerischer Werkkomplex, Werkgruppen) zu erarbeiten.

Das Forschungsergebnis ist in geeigneter Art und Weise zu dokumentieren, zu kon­tex­tuali­sieren und zu reflektieren. Die Ergebnisse der künstlerischen Forschung sind in nach­voll­zieh­barer Form zu kommunizieren.
 
Die Thesis besteht aus einer künstlerischen Arbeit sowie aus einer Darstellung des Erkenntnisgewinns im Sinne einer reflexiven Dokumentation.
 
Die Doktorandin/der Doktorand wird von einer Betreuerin/einem Betreuer mit einer künstlerischen Venia Docendi begleitet.

Das Rigorosum setzt sich zusammen aus:

  • den zu Theorie und Praxis der künstlerischen Forschung absolvierten Lehrveranstaltungen
  • den absolvierten internen und öffentlichen Kolloquien
  • Thesis und Defensio: Im Rahmen der Defensio wird, nach der persönlichen Vorstellung der Doktorandin/des Doktoranden, die Thesis in Form eines Vortrags präsentiert und abschließend mit der Kommission diskutiert

Am Ende jedes Semesters findet eine feierliche Promotion statt. Die Teilnahme ist kos­ten­los und in der Studienabteilung anzumelden.

Voraussetzungen

Studierende der Doktoratsstudien sind berechtigt, sich zu den Rigorosen anzu­mel­den, wenn sie die Curriculum festgelegten Vor­aus­setzungen erfüllen. Vor­aus­setzung für die Anmeldung zur abschließenden Prüfung sind die positive Ab­sol­vie­rung der fest­gelegten Lehrveranstaltungen und die positive Beurteilung der Dis­ser­ta­ti­on.
 

Antragstellung

Um ein Doktoratsstudium abzuschließen ist es notwendig, einen Antrag auf Zulas­sung zum Rigorosum zu stellen. Dieser ist zusammen mit dem beizulegenden An­trag auf Ernennung der BeurteilerInnen einer Dissertation im Büro des Vizerektors - Frau Martina Rosenmeier (Aktsaal) - abzugeben. Bedarf an externen BeurteilerInnen ist persönlich mit dem Vizerektorat für Lehre abzustimmen. Alle genannten Formulare sind in der Studien­abteilung erhältlich bzw. stehen nachfolgend zur Ver­fügung. Werden die Anträge genehmigt, wird das Formular zur Beurteilung der Dis­ser­ta­ti­on an die ernannten BeurteilerInnen gesandt.Zusätzlich zur Anmeldung zum Rigorosum sind zwei gebundene Exemplare der Dissertation im Vizerektorat für Lehre abzugeben.

Termin und Ablauf des Rigorosums

Das Rigorosum kann frühestens zwei Wochen nach der Abgabe des Antrags statt­finden. Im Rahmen des Rigorosums ist die Dissertation in ihrem wissenschaftlichen Kontext vor dem Prüfungssenat zu verteidigen. Dem Prüfungssenat gehören jene UniversitätslehrerInnen an, welche die Dissertation betreut und/oder beurteilt haben.

Der/die KandidatIn können mit BetreuerIn und ZweitbeurteilerIn Termin, Ort und Uhr­zeit des Rigorosums vereinbaren und dem Vizerektor für Lehre bekannt geben, der dann die Mitglieder des Prüfungssenates einlädt.

 

Formvorschriften für Dissertationen

Jedes Dissertationsexemplar muss mit geleimtem Rücken und hartem Deckel ge­bun­den werden. Am Buchrücken sind der Zu- und Vor­name anzuführen. Es wird  emp­foh­len, die ersten Seiten der Dissertation entsprechend dem Leitfaden zu gestalten sowie Kurzfassungen (Abstracts) sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache (max. je 250 Wörter) zu verfassen und in die Arbeit einzubringen.

Infoblatt

Beurteilung und Verleihung der Abschlussurkunden

Nach der abschließenden Prüfung des Rigorosums sind sämtliche aus der Bi­bli­o­thek entlehnten Medien zurückzugeben und die Rückgabebestätigung sowie der Nachweis (ausgedruckte pdf-Bestätigung) über die Eingabe der statistischen Daten (siehe Links in der Box rechts oben) in der Stu­di­­en­abteilung vorzulegen.
 
Mit der positiven Beurteilung von Rigorosum und Dissertation wird das betreffende Doktorats­studium abgeschlossen, es erfolgt die bescheidmäßige Verleihung des aka­demischen Grades durch den Vizerektor für Lehre. Am Ende jedes Semesters findet eine feierliche Promotion statt. Die Teilnahme ist kos­ten­los und in der Studienabteilung anzumelden.

 

Das Diploma Supplement (Anhang zum Diplom) ist ein im europäischen Hoch­schul­raum standardisiertes Dokument, es dient zur Erleichterung der akademischen und beruflichen Anerkennung von erworbenen Qualifikationen. Es wird kostenfrei und automatisch an jede Absolventin/jeden Absolvent von der Universität für angewandte Kunst Wien zweisprachig (Deutsch/Englisch) aus­ge­stellt.

Das Diploma Supplement beinhaltet:

  • Angaben über Art und Niveau des jeweiligen Abschlusses
  • Informationen über das absolvierte Studium (Studienanforderungen, Studienverlauf, Beurteilungsskala)
  • Informationen über das jeweilige Hochschul- und Studiensystem
Ein Muster des Diploma Supplements finden Sie hier.

Vollständigkeit LVs

Die Studienabteilung überprüft nach der Einreichung des Antrags auf Zulassung zum Studienabschluss, ob alle Lehr­veranstaltungen ge­mäß Curriculum absolviert wurden.

Nähere Infos: