AlumNight: HEAD IN A CLOUD

AlumNight by Valerie Messini und Damjan Minovski
Erinnerungen, Träume oder andere virtuelle Bilder sind oft stärker spürbar, als ein materieller Raum, der beiläufig an unserem Bewusstsein vorbeifließt.
„Head in a cloud“ untersucht die Möglichkeiten, Raum, der physisch nicht vorhanden ist, körperlich erfahrbar zu machen. Die gewohnten und gelernten Grenzen der Materialität der Dinge werden in Frage gestellt.

Imaginäre Landschaften entstehen durch reale und synthetische Scans. Die synthetischen Scans bedienen sich einer hierfür entwickelten, der Photogrammmetrie verwandten Methode der Raumpunktgenerierung.
In einem Radius von 40km wird eine virtuelle Welt aus unbekannte Konfigurationen von Objekten und Landschaften komponiert und erfahrbar gemacht. Der Besucher fliegt, er steuert mit seinem Blick.
Um größere Distanzen zu überbrücken kann er mittels Fernbedienung sogenannte ‚waypoints’ bedienen, wo er sprungähnlich kilometerweite Strecken zurücklegt - mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 1km/sec.

Schließlich gelangt er an die Grenzen unserer Welt, die immer abstrakter und surrealer wird und der eigenen Phantasie zunehmend größeren Platz macht.
AlumNight: HEAD IN A CLOUD
Veranstaltung
Veranstaltung
08. März 2018 17:00 - 23:00
AIL, Franz-Josefs-Kai 3, 1010 Wien