TransArts: Pageworks (Wandzeitung)

„Pageworks (Wandzeitung)“ ist die Fortsetzung eines gleichnamigen Projekts, das als Performance im semi-öffentlichen Raum eines Copyshops begonnen hat. Wurde bei der erste Ausgabe die Infrastruktur eines Digitaldruckers benutzt, um im Selbstbedienungsmodus eine limitierte KünstlerInnen-Edition zu produzieren, so bewegt sich die zweiten Ausgabe von „Pageworks“ nicht mehr im Produktions-, sondern im Entwurfsmodus des Publizierens.
Die seriell und paarweise angeordneten Schaufenster eines ehemaligen Geschäftslokals in Wien werden von den beteiligten KünstlerInnen als Seitenspiegel inszeniert, als Denkmodell und Architektur, um eine fiktive KünstlerInnenpublikation öffentlich zu planen und den Akt des Publizierens zur Schau zu stellen. Thematisch geht „Pageworks“ von der Annahme aus, dass Original und Kopie im postdigitalen Zeitalter nicht länger als zeitliche oder hierarchische Folge, sondern als parallel, simultan und gleichwertig begriffen werden – Original und Kopie haben sich zu einer neuen Einheit verbunden und ihr Wechselspiel ist zu einem zentralen Motor für das aktuelle Kunstschaffen geworden.

KünstlerInnen
István Antal, Aral Cimcim, Oscar Cueto, Twan Geissberger, Kyungrim Jang, Teuta Jonuzi, Ada Karlbauer, Mona Radziabari, Masha Sizikova, Anne-Clara Stahl, Bartholomaeus Waechter

„Pageworks (Wandzeitung)“ ist ein Ausstellungsprojekt des Seminars „Publizieren als künstlerischen Praxis“ unter der Leitung von Franz Thalmair, in Zusammenarbeit mit dem Atelier Steinbrener / Dempf & Huber und dem Forschungsprojekt „orginalcopy – Postdigital Strategies of Appropriation“.

www.steinbrener-dempf.com
www.transarts.at
www.ocopy.net

Termine

Ausstellungseröffnung
27. April 2018 - 19:00
Ausstellungsdauer
28. April 2018 - 14. Juni 2018
Atelier Steinbrener, Dempf & Huber, Glockengasse 6/1, 1020 Wien