Eine/n administrative/n Mitarbeiter/in - Philosophie

Die Universität für angewandte Kunst Wien sucht ab sofort eine/n administrative/n Mitarbeiter/in (40 Wochenstunden, unbefristet) für das Sekretariat der Abteilung Philosophie.

Anstellungserfordernisse:
- österreichische bzw. EU/EWR-Staatsbürgerschaft oder gleichgestellte Anstellungsvoraussetzung
- Matura
- akademische Vorbildung hinsichtlich auch philosophischer Themenkreise
- prinzipielle Kenntnisse in Arbeitsabläufen an Universitäten wären von Vorteil

Aufgabengebiete:
Terminverwaltung via Mail und Telephon, Budgetkalkulation und -verwaltung sowie Bestellwesen, Recherchieren wissenschaftlicher Materialien (Literatur und/oder Bildvorlagen), Bearbeitung von Prüfungsabläufen (Ausdruck von Arbeiten), Korrespondenz mit StudentInnen, Veranstaltungsmanagement, Websiteaktualisierung, ggf. Facebook Aktualisierung, Assistenz bei Gastvortragsorganisation, Kontaktpflege zu internationalen Partner/innen nota bene im Programm „Aisthesis“

Erforderliche Qualifikationen:
Organisationskompetenz, Verlässlichkeit und Genauigkeit, hervorragende Deutschkenntnisse, Englisch in Wort und Schrift, Basiskenntnisse in Italienisch ggf. Französisch.
Solide Kenntnisse im Umgang mit den gängigen EDV Programmen auf PC und Apple Mac, technisches Geschick, evtl. Photoshoperfahrung.

Selbständigkeit, Flexibilität, Teamfähigkeit bzw. Kooperationswilligkeit und Begeisterung für ein abwechslungsreiches Arbeitsfeld, das sich im In- wie im Ausland abspielen kann, sind Voraussetzung.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.001,60 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen erhöhen.

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und ggf. Dienstzeugnissen richten Sie bitte bis 1. November 2018 an die Abteilung Philosophie der Universität für angewandte Kunst Wien, Oskar-Kokoschka-Platz 2, 1010 Wien oder per E-Mail an marion.elias@uni-ak.ac.at

Die Bewerber/innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten.