Architektur

Institutsvorstand: Vertretung des Instituts innerhalb der Universität und Lehrangelegenheiten: o. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Klaus Bollinger
Institutsvorstand: Vertretung des Instituts außerhalb der Universität und Kooperationen: o. Univ. Prof. BArch. MArch. Hani Rashid
Architektur ist der räumliche Ausdruck und damit Resultat dreidimensionaler Gestaltungskraft einer Gesellschaft. Möchte man dieser Einschätzung folgen, so ergeben sich allein durch zunehmende Komplexitäten innerhalb einer Gesellschaft enorme Herausforderungen, die etwa durch Globalisierung, Verknappung von Ressourcen und die fortlaufende Digitalisierung nur noch dringlicher scheinen. Es ist deshalb eigenartig, dass vielerorts zwar Erwartungen an die gebaute (ebenso wie an die nicht-gebaute) Umwelt relevanter werden, die gesellschaftliche Bedeutung von ArchitektInnen jedoch immer mehr abnimmt. Um diesem Widerspruch entgegenzutreten,  wird es wesentlich sein, sich über allzu lineare Denkmuster hinwegzusetzen und in Ausbildung, Lehre, Forschung und Praxis neue, den tatsächlichen Herausforderungen angemessene Konzeptionen und Realitäten herzustellen. Am Institut für Architektur der Angewandten ist man sich dieses Umstandes und der dafür notwendigen Bedingungen bewusst und mehr noch: bereit, die tragende Rolle der Architektur im Sinne ihrer gesamtgesellschaftlichen Bedeutung auf- und wahrzunehmen und bereit, das Denken und Machen „outside the box“ zu fordern und zu fördern, durch das allein Innovationen zu erwarten sind.

Durch die internationale Ausrichtung am Institut für Architektur (IoA) wird neben einer fundierten technischen Ausbildung an Strategien zur Beantwortung der dringlichsten Fragen gearbeitet: wie wollen und wie werden wir leben? Wie wird unsere Zukunft aussehen? Wie werden wir planen und bauen? Wie werden wir uns im kleinsten bis hin zum größten Maßstab organisieren? Zumal Architektur nicht nur Dienstleistung sein kann, juristisch gegliedert in Verpflichtungen und erfüllt von apathischen Gehilfen, sondern vielmehr Verantwortung ist für unsere mittelbare Zukunft und deren Gestaltung. Wollte man mit Ernst Blochs Konzept der Utopie sagen, dass die Zukunft stets in den Spuren der Vergangenheit zu lesen ist, so ist es am Institut für Architektur erklärtes Ziel, die Spuren der Vergangenheit nicht nur richtig zu lesen sondern deutlich lesbare Spuren für eine lebenswerte Zukunft zu setzen.

Die Studio-Programme des IoA richten ihren Fokus auf die Entwicklung konzeptueller, praktischer und kritischer Fähigkeiten und Mittel zur Schaffung neuer, überzeugender und zukunfts-gerichteter Architektur. Es bedarf gerade in Zeiten zunehmender globaler Verschränkungen, bestehender und wachsender Unsicherheiten dementsprechender Visionen und Modelle, die einer lebenswerten Zukunft Gestalt verleihen möchten und können. Das Gesamtgebiet der Architektur ist also gefordert, hierzu die wünschenswerten Umstände und Strukturen vorzubereiten und für die komplexen Anforderungen in sich schlüssige und letztlich wertvolle Realitäten zu schaffen.

Durch die Integration der technischen Bereiche (Baukonstruktion, Energiedesign, Tragkonstruktion) wird die Möglichkeit geboten, konstruktives Verständnis und technisches Wissen in der Arbeit am eigenen Projekt zu entwickeln und zu vertiefen. Inhaltliche und formale Ergänzungen werden aus den Bereichen Theorie der Architektur und Geschichte der Architektur, sowie Digitale Methoden und Urbane und Soziale Strategien angeboten.
Gerade durch die hochkarätige und intensive Betreuung der StudentInnen, wie auch durch das umfassende Angebot an praktischen und theoretischen Lehrveranstaltungen, an Vorträgen und Exkursionen, an Interaktionen mit anderen Instituten der Angewandten, sieht sich das IoA als Garant für die Entwicklung von unverzichtbaren Qualitäten, die unsere Zukunft maßgeblich mitbestimmen werden.


1.    Architekturentwurf 1: Studio Kazuyo SEJIMA

2.    Architekturentwurf 2: Studio Greg LYNN

3.    Architekturentwurf 3: Studio Hani RASHID

4.    Integrative Technik    
  • Baukonstruktion
  • Energiedesign
  • Tragkonstruktion

5.    Geschichte und Theorie der Architektur
  • Geschichte der Architektur
  • Theorie der Architektur

6.    Digitale Methoden
  • Digitale Produktion
  • Digitale Simulation

7.    Urbane und Soziale Strategien
  • Applied Foreign Affairs
  • Sonderformen der Architektur
  • Urbane Strategien

www.i-o-a.at





Kontakt

Kontakt: Mag. phil. Sabine Peternell
Publikationen: Mag. Roswitha Janowski-Fritsch

Website