Stipendien und Förderungen

Die angeführten Möglichkeiten zur Studienförderung können nur von Studierenden mit öster­rei­chi­scher Staatsbürgerschaft sowie gleichgestellten Ausländern und Sta­aten­losen (siehe Studienförderungsgesetz) bezogen werden. Einzige Ausnahme hier ist das Liese Prokop Stipendium!

An der Angewandten kann für folgende Studienförderungen eingereicht wer­den:
Leistungsstipendien
dienen zur Anerkennung hervorragender Studienleistungen.
   
Förderungsstipendien
dienen zur Förderung wissenschaftlicher oder künstlerischer Arbeiten von Stu­die­ren­den ordentlicher Studien.

Arbeitsstipendien
sollen AbsolventInnen künstlerischer Universitäten die Möglichkeit bieten, im An­schluss an ihr Studium ein weiterführendes Spezialstudium oder ein stu­di­en­be­zogenes Projekt als Vorbereitung auf eine künstlerische Laufbahn oder eine frei­berufliche künstlerische Tätigkeit durchzuführen.

Forschungsstipendien
können von AbsolventInnen bezogen werden, die im Anschluss an ihr Di­plom­stu­dium ein Doktoratsstudium an der Universität für angewandte Kunst Wien be­trei­ben.

ÖAW Stipendien
sind Stipendien für DoktorandInnen oder Studierende die bereits ein Dok­to­rats­studium abgeschlossen haben.

Fred-Adlmüller-Stipendienstiftung
vergibt Stipendien an Studierende, die bereits das sechste Semester ab­ge­schlos­sen haben.
   
Förderung von Auslandsaufenthalten (z.B. ERASMUS)
ist sowohl für kurzfristige Projekte als auch längere Aufenthalte möglich.

Stipendien des BMWF
beinhalten Postgraduate-Stipendien für das fremdsprachige Ausland und BMWF- Aus­landsstipendium für Studierende der Künste

Die Abteilung für Stipendienangelegenheiten informiert und berät Sie bei der Ein­reichung von Förderungs- und Leistungsstipendien.

Bezüglich Stipendien des Ministeriums, kurzfristiger fachspezifischer Kurse und wis­sen­schaftlichen Arbeitens im Ausland sowie in allen Belangen von Sokrates/Eras­mus-Stipendien berät Sie die Abteilung für Auslandstudien.


Andere Möglichkeiten zur Studienförderung:
Familienbeihilfe
kann Studierenden bis zum 24. (bzw. in bestimmten Fällen bis zum 25.) Le­bens­jahr gewährt werden.

Studienbeihilfe
kann bei Erfüllung bestimmter Voraussetzungen bezogen werden.

Selbsterhalterstipendium
ist eine Sonderform der Studienbeihilfe für Studierende, die sich wenigstens 4 Jahre zur Gänze selbst erhalten haben.

Studienabschluss-Stipendium
kann von Studierenden beantragt werden, die ihr Studium schon sehr weit gebracht haben und ihre Abschlussarbeit bereits begonnen, aber noch nicht abgeschlossen haben.

Sonstige Förderungsmöglichkeiten
können von StudienbeihilfebezieherInnen be­an­tragt werden: Fahrt­kos­ten­zu­schuss, Studienzuschuss, Ver­sicherungs­kos­ten­beitrag, Beihilfe für ein Aus­lands­­­stu­di­um, Rei­se­kostenzuschuss, Sprach­sti­pen­di­en, Mo­bi­li­täts­sti­­pen­­di­­um, ESF-Kinder­be­treu­ungs­­kosten-Zu­­­schuss, Stu­­di­­en­­un­terstützung, Stu­­di­­en­­be­rech­ti­gungs­prüfung, Ge­för­­der­te Dar­le­hen

Waisenpension
kann bei Berufsausbildung maximal bis zum 27. Lebensjahr be­zo­gen werden.

Bundesweite Künstlerförderungen


Weitere Fördermöglichkeiten
European Funding Guide
ist eine Non-profit Organisation mit Sitz in Deutschland und nennt sich  "ItS Initiative für transparente Studienförderung". Weitere Informationen bitte direkt beim Anbieter erfragen!
 
Österreichische Datenbank für Stipendien und Forschungsförderung
www.grants.at


Förderungsmöglichkeiten für Drittstaatsangehörige/Asylberechtigte/subsidiär Schutzberechtigte:
Liese Prokop Stipendium
wird zwei mal jährlich vom "Österreichischen Integrationsfonds" an Dritt­staats­an­ge­hörige, asylberechtigte und/oder subsidiär schutzberechtigte Studierende ver­ge­ben.

 
Internationale Studierende
Informationen über die Einreise, Leben, Wohnen, Deutsch lernen und mehr finden sich im Feld Orientierung - unter Informationen für ausländische BewerberInnen.